fbpx

Meine Story

Willkommen auf der Website meines Unternehmens. Mein Name ist Monika Konarzycka-Bessler und ich bin Gründerin und Inhaberin der Soul Manufacture GmbH.

Für die Herstellung von Kosmetika habe ich mich während des Studiums der Chemischen Technologie an der Technischen Universität Warschau interessiert – es war eine so angenehme, duftende Chemie, mische etwas, füge einen Duft hinzu und schon entsteht ein schönes Produkt, das sofort verwendet werden könnte. Dieses Interesse hatte dazu geführt, dass ich ein Aufbaustudium in kosmetischer Chemie abgeschlossen habe. Ich wollte sogar promovieren und auf diesem Gebiet forschen, aber einige meiner Freunde sagten, dass es nicht sehr wissenschaftlich sei, und ich sei intelligent und es sei eine Schande, solch ein Talent für „dumme Kosmetik“ zu verlieren. Ich dachte nach und schließlich habe mich für eine Promotion in Biotechnologie in Deutschland entschieden.

Dann habe ich geheiratet, zwei Kinder bekommen und … ich habe mich im Schatten meines Mannes versteckt, weil seine Karriere wichtiger war und er das Geld verdient  hat. Der Durchbruch kam mit meinem 40. Lebensjahr und ich kam zu dem Schluss, dass ich in meinem Leben nichts erreicht habe, dass für die Kindererziehung keine Promotion erforderlich ist und es höchste Zeit ist, endlich etwas dagegen zu unternehmen. Ich fand eine Stelle an einem Forschungsinstitut an der Uni  und kehrte ins Labor zurück. 

Nach einem halben Jahr des Dienstes: Kinder zur Schule bringen, zur Arbeit gehen, Kinder abholen und sie dann jeden Tag von Montag bis Freitag für zusätzlichen Unterricht bringen, weigerte sich mein Körper zu gehorchen und ich landete im Krankenhaus. Während dieser drei Tage stellte ich fest, dass es so nicht mehr geht, es ist nicht mein Weg, und es war mir damals egal, wie mein Mann und meine Kinder ohne mich zurechtkommen – ich konzentrierte mich nur auf mich. Ich kehrte zur Arbeit zurück, wurde etwas langsamer, aber mein Gesundheitszustand verschlechterte sich weiter – in 6 Wochen verlor ich 6 kg, ich konnte nicht schlafen, ich hatte Atemnot, Panikattacken, mein Hals schwoll nach dem Essen an, mein Magen tat weh. Die Ärzte wussten nicht, was mit mir los war, meine Freunde sahen mich an und ich sah in ihren Augen „Sie wird nicht lange dauern“. Mein Chiropraktiker stellte mich auf die Beine, aber nach einiger Zeit kehrten die Beschwerden zurück. Nach einigen Monaten stellte ich fest, dass ich mich im Labor vergiftet hatte. Leider hat mir kaum ein Arzt geglaubt, obwohl die Beschwerden für sich selbst sprachen …

Später zogen wir an einen neuen Ort, ich begann einen neuen Job, diesmal in Qualitätsmanagementbereich und dann in der Dokumentation. Schon damals wusste ich, dass ich in die Selbstständigkeit wollte, dass ich mein Chef sein wollte, über meine eigene Zeit entscheiden wollte, aber ich hatte noch keine Idee dazu. Diese kam später und ich versuche sie seit 2 Jahren umzusetzen. Ich wollte schon während meiner Arbeitszeit damit anzufangen, da fehlten mir leider die Zeit und die Kraft. Aufgrund des Stressfaktors bei der Arbeit, meiner Pläne für mein eigenes Geschäft und weiterer gesundheitlicher Probleme habe ich beschlossen, die Arbeit zu beenden, die Verantwortung in meine eigenen Hände zu nehmen und mich selbständig zu machen – entweder jetzt oder nie. Kosmetik hat mich doch schon immer angemacht. 🙂

Meine andere Seite, neben der wissenschaftlichen, technischen, ist mit der Spiritualität verbunden. Aufgewachsen in einem katholischen Haus, suchte ich schon als Teenager nach etwas mehr,  interessierte ich mich für „Leben nach dem Leben“ und es war mir klar, dass unser jetziges Leben nicht das einzige ist, das wir leben, weil es sehr unfair wäre und Gott nicht gemein ist. Damals ging ich noch zur Kirche, pilgerte, versuchte es auf diesem Weg. Gleichzeitig interessierte ich mich für Astrologie, Nummerologie und Kartenlegen. Im Laufe der Zeit hat sich alles weiterentwickelt und seit 2017 arbeite ich sehr hart an mir selbst und erkunde verschiedene Richtungen spiritueller Praktiken. Der größte Durchbruch gelang im März 2018 nach der Lesungen von Akasha Chroniken. Es war so transformierend, so reinigend, dass ich jetzt mein Leben vor und nach der Lesung darin aufteile.

Vor fast einem Jahr kam der Impuls, das Lesen von Akasha-Chroniken zu lernen und damit andere auf ihrem Weg der Transformation zu unterstützen. Ich habe bis jetzt drei Lesekurse zu Soul Realignment absolviert, ich habe ungefähr einem Dutzend Menschen geholfen, ihr Leben zum Besseren zu verändern, und ich weiß, dass dies nur der Anfang ist. Als Freiberufler biete ich verschiedene Arten von Sitzungen an. Für weitere Informationen lade ich Dich hier ein.

Auf dem Weg der Spiritualität habe ich von der Weisheit vieler Frauen profitiert:
 – Bärbel Klein hat mir geholfen, meine Aura zu reinigen
 -wie ich Geld für mein eigenes Leben anziehe und wie ich die Bedürfnisse meines Herzens erkenne, habe ich von Sylwia Kocoń gelernt
 – Meine Akasha Chroniken, die mir den größten Anstoß für weitere Veränderungen und Entwicklungen gegeben haben, wurden mir von Paulina Miechurska vorgelesen. Inzwischen ist sie meine beste Freundin geworden
– um die Weiblichkeit zu heilen, habe ich mit Magda Glistak zusammengearbeitet
– bei Bethany Webster habe ich einen Kurs gemacht, um Mutterwunde zu heilen
– Emmeline Chang hat mir geholfen, mich auf die Gründung meines Unternehmens zu konzentrieren
– wie man Akasha Chroniken lesen kann, lerne ich bis heute von Andrea Hess
– Sylwia Sikorska und Honorata Lubiszewska haben mir beigebracht, wie ich mich promoten kann, und sie haben sich um meine Strategie gekümmert
– und Joanna Grabska räumte in der Lesung von Feldenergie  die Bereiche auf, die noch meiner Aufmerksamkeit forderten.

Das Wissen über Kosmetika und Substanzen, die in einigen von ihnen enthalten sind, zwingt mich, wertvolle Produkte anzubieten, ohne den Leuten was aufzudrücken. Mein Angebot ist hauptsächlich für Frauen über 40 gedacht, aber auch jüngere Kunden/innen werden etwas für sich finden.

Das Wissen über Spiritualität, insbesondere das, was in der Weisheit der Akasha-Chroniken enthalten ist, hilft mir, die Menschen ohne Vorurteile anzuschauen, oder ohne den Drang andere zum „Besseren“ zu verändern. Ich werde auf meinem Blog darüber posten, ich lade Dich jetzt schon ein, dort zu lesen.

In meiner Arbeit verbinde ich diese beiden Bereiche. Wie es zusammenkommt, kannst Du anhand des Produkts Chakras Harmonie herausfinden oder nach der Bestellung von Kosmetikprodukten mir eine Email zu schreiben, falls ich die Produkte mit einer Intention programmieren soll. Wenn Du Dich nur für Kosmetik interessierst, lade ich Dich in den Shop ein, Du wirst bald da etwas für Dich finden. Wenn Du mein Wissen über das Lesen von Akasha Chroniken nutzen und endlich das Leben selbst in die Hand nehmen möchtest, besuche bitte die Sitzungen. Wie Du siehst, ist mein Angebot sehr vielfältig und ich glaube, dass jeder etwas für sich finden wird. Und Du?

 DAS IST DEINE WAHL 🙂

Scroll to Top